Studium an der VWA Mainz

An der VWA Mainz kann man nebenberuflich – auch ohne Abitur und in jedem Alter – in sechs Semestern
(3 Jahren) die Grade Betriebswirt/in (VWA) oder Informatik-Betriebswirt/in (VWA) erwerben. In Kooperation mit der Hochschule Mainz ist die Weiterqualifikation zum Bachelor of Arts bzw. ab dem 32. Studiengang Bachelor of Science möglich. Zusätzlich wird ein dreisemestriger Aufbaustudiengang der Wirtschaftsinformatik angeboten.

Die Vorlesungen werden von praxisorientierten Universitäts- und Hochschuldozenten sowie erfahrenen Führungskräften aus der Wirtschaft gehalten. Sie finden freitagabends und an Samstagvormittagen überwiegend in den Hörsälen der Johannes Gutenberg-Universität Mainz statt. Die Abschlussprüfungen werden unter staatlicher Aufsicht durchgeführt.

Mit Abschluss der Prüfung erhält man in Rheinland-Pfalz die unmittelbare Hochschulzugangsberechtigung  für das Studium aller Fächer an Fachhochschulen und Universitäten, unabhängig von dem Notendurchschnitt und ohne das Erfordernis einer anschließenden beruflichen oder vergleichbaren Tätigkeit.

Die VWA Mainz, als Teil der VWA Rheinland-Pfalz e. V. mit den weiteren Standorten Kaiserslautern, Koblenz und Trier,  ist gemeinnützig und Mitglied im Bundesverband Deutscher Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien e. V. Dem Bundesverband gehören Akademien aus dem gesamten Bundesgebiet an.

Für den Aufbau und die Durchführung der Studiengänge und Prüfungen sowie für die Zulassung zum Studium sind von den Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien bundesweit einheitliche Kriterien zu erfüllen. Die Studienleiter der Akademien sichern den hohen wissenschaftlichen Anspruch der Lehre. Sowohl die Studienleiter als auch die Dozenten/innen sind Garanten für die Qualität des Studiums an den Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien.

Leiter der VWA Mainz ist der Oberbürgermeister der Stadt Mainz, Michael Ebling.

Studienleiter ist Prof. Dr. Philipp Harms, Johannes Gutenberg-Universität Mainz.